Feuerwehr / smü vom 19.08.2013  
Tauchpumpen, Wassersauger und Sandsäcke
 
 

Ein Gewitter mit Starkregen hat der Feuerwehr Erlangen zum Wochenbeginn einen arbeitsreichen Nachmittag beschert. Ab kurz nach 14:15 Uhr mussten rund 25 Einsätze bewältigt werden. Vollgelaufene Keller, ausgelöste Brandmeldeanlagen und überflutete Unterführungen gehörten dazu.

 
 

Einsatzkräfte der Feuerwehr Erlangen an der Heinrich Lades Halle im Einsatz    Foto: smü

Schwerpunkte bildeten der Keller einer Werkstatt in der Felix-Klein-Straße in Bruck. Dort standen auf 600 Quadratmetern knapp 20 Zentimeter Wasser. Im Keller der Heinrich-Lades-Halle am Rathausplatz war es ein halber Meter (Bild).

Insgesamt 60 haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte der Ständigen Wache sowie der Freiwilligen Feuerwehren Erlangen-Stadt, Alterlangen, Büchenbach, Bruck, Eltersdorf und Steudach waren ausgerückt. 

 

 

 
     
 
QUELLE:  
BERICHT:  Feuerwehr / smü
FOTOS:  Feuerwehr / smü
 
 

(Startseite)                                   (Presseberichte 2013)                             (Alarmierungen 2013)

© Freiwillige Feuerwehr Erlangen-Stadt 2013