Pressebericht: Klaus-Dieter Schreiter, Erlanger Nachrichten vom 01.08.2013  
Erlangen: Wohnmobil ging in Flammen auf
Freiwillige Feuerwehr verhinderte Schlimmeres
 

Erlangen  - Am Dechsendorfer Weiher in Erlangen ist am Mittwochabend ein Wohnmobil vollständig ausgebrannt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Autos und angrenzende Bäume gerade noch verhindern.

 
 

Wohnmobil brennt völlig aus      Foto: Klaus-Dieter Schreiter

Kurz nach 20.30 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr der Notruf ein, dass im Sonnentauweg ein Wohnmobil explodiert sei. Die Freiwillige Feuerwehr Dechsendorf war jedoch beim Open Air Festival "Klassik am See" eingebunden und konnte ihr Löschfahrzeug nicht abziehen. So mussten deren freiwillige Kräfte in voller Montur am lichterloh brennenden Wohnmobil auf den Löschzug der Ständigen Wache der Innenstadt Erlangen warten. Außerdem war die Angabe des Notrufs falsch, denn das Fahrzeug stand im Seerosenweg.

 

 

 
 

Schon bei der Anfahrt von der Kanalbrücke aus konnten die Einsatzkräfte aus Erlangen die schwarze Rauchwolke über Dechsendorf sehen. Die haushoch lodernden Flammen hatte die Löschmannschaft dann schnell im Griff und konnte auch verhindern, dass vor und hinter dem brennenden Mobil geparkte Autos in Mitleidenschaft gezogen wurden. Auch konnte gewährleistet werden, dass das Feuer nicht auf den Baumbestand übergriff.

 
     
 

Das Eingreifen der Feuerwehr verhinderte außerdem eine mögliche Explosion. Im Bus befand sich eine Gasflasche, die jedoch durch schnelles Löschen des Feuers keine Gefahr mehr darstellte. Der Campingbus war allerdings nicht mehr zu retten, er brannte total aus und hat nur noch Schrottwert.

 
  kds  
 

Zum Fotoalbum

 
 

 
 

Pressefotos: Klaus-Dieter Schreiter

 
     
 
QUELLE:  
PRESSEBERICHT:  Klaus-Dieter Schreiter, Erlanger Nachrichten vom 01.08.2013
PRESSEFOTO:  Klaus-Dieter Schreiter
 
 

(Startseite)                                   (Presseberichte 2013)                             (Alarmierungen 2013)

© Freiwillige Feuerwehr Erlangen-Stadt 2013