Pressemitteilung: Feuerwehr Erlangen am 31.03.2010

Sprinter droht umzustürzen

Gegen 08:33 Uhr wurde die Ständige Wache der FF Erlangen zu einem verunfallten Werkstattwagen einer Rohrreinigungsfirma am Burgberg alarmiert.

Der Fahrer war vom Weg abgekommen und in Schräglage gekippt, sodass das linke Vorderrad ca. 1m über dem Boden in die Luft ragte. Der Fahrer befand sich beim Eintreffen im Fahrzeug und betätigte beständig die Bremse. Die FF Erlangen Stadt war ebenfalls zur Einsatzstelle alarmiert. Das Fahrzeug wurde mit Mehrzweckzug, Kettenzug mit Spreizer und Unterbauholz gesichert, sodass der Fahrer das Fahrzeug sicher verlassen konnte. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Danach wurde der Sprinter an der Hinterachse mit Niederdruckhebekissen angehoben und annähernd in eine waagerechte Lage gebracht. Das Hinterrad wurde mit Holzbalken unterbaut. Mit einem weiteren Mehrzweckzug wurde das Fahrzeug vom Unterbau wieder auf die Fahrbahn zurückgezogen und an einen Firmenmitarbeiter übergeben.

 
 Pressefoto: Klaus-Dieter Schreiter      Pressefoto: Klaus-Dieter Schreiter
Quelle: Feuerwehr Erlangen am 31.03.2010
Pressemitteilung: Feuerwehr Erlangen
Fotos: Klaus-Dieter Schreiter

(Startseite)                                 (Presseberichte 2010)                            (Alarmierungen 2010)

© Freiwillige Feuerwehr Erlangen-Stadt 2010