Pressebericht:  Fränkischer Tag - Nachrichten  vom 24.07.2010
 
     
Kleintransporter rast gegen Baum

Unfall Bei einem Unfall am Samstagvormittag in Erlangen wurde ein Mann schwer verletzt. Möglicherweise kam der Fahrer eines Sprinters wegen eines gesundheitlichen Problems von der Straße ab und pralle frontal gegen einen Baum.

Nur etwas mehr als eine Stunde nach dem tödlichen Unfall in der Erlanger Innenstadt mussten die Rettungskräfte um 9.40 Uhr erneut zu einem Unfall ausrücken. Auf der Fürther Straße zwischen den Erlanger Ortseilen Bruck und Eltersdorf prallte der Fahrer eines Mercedes-Sprinters mit Nürnberger Zulassung frontal gegen einen Baum.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der Fahrer mit seinem Kleintransporter auf der Fürther Straße Richtung Eltersdorf. "Ohne ersichtlichen Grund" sei der Kleintransporter plötzlich nach links von der Straße abgekommen, teilte die Polizei mit. Nach der Kollision mit dem Baum wurde das Fahrzeug wieder auf die Straße zurückgeschleudert. Die Erlanger Feuerwehr befreite den Fahrer aus dem Fahrzeug und nahm auslaufende Flüssigkeiten auf.

Foto: Fränkischer Tag  - Nachrichten
 

Mit schweren Verletzungen wurde er vom Rettungsdienst in die Chirurgie in Erlangen gebracht. Möglicherweise kam der Fahrer wegen eines gesundheitlichen Problems von der Straße ab. Alkohol war nicht im Spiel.

An dem erst drei Monate alten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Wegen des beschädigten Baums und eines Verkehrsschildes, das der Sprinter zerstört hatte, schätzt die Polizei den Gesamtschaden auf rund 40.000 Euro. Die Fürther Straße blieb eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

Quelle: Fränkischer Tag - Nachrichten vom 24.07.2010
Pressebericht:  Fränkischer Tag - Nachrichten
Foto: Fränkischer Tag
   
     
     

(Startseite)                                 (Presseberichte 2010)                            (Alarmierungen 2010)

© Freiwillige Feuerwehr Erlangen-Stadt 2010